Magstadt und die ganz große Bühne - Das Konzert Nacht der Musik

Das Konzert „Nacht der Musik“ war ganz im Stil der „Night of the Proms“ ein voller Erfolg.



Unter einer gut gefüllten Festhalle hat der Musikverein Magstadt das Event mit dem Stück „Grand March“ eröffnet. Dieser Marsch beginnt hoffnungsvoll mit einer majestätischen Fanfare. Darauf folgt ein toll klingender, energischer Marsch. Im Zweiten Stück „Ich gehör nur mir“ sorgte Fabienne Kreczmarsky mit ihren Gesangskünsten für Gänsehautmomente und erntete tosenden Applaus. Das dritte Stück „Adios Nonino“ wurde mit dem vielfach ausgezeichneten Künstler Aleksejs Maslakovs, auf dem Akkordeon, im Arrangement mit dem Musikverein zum Besten gegeben. Ganz nach dem Motto „KKOBP-Kein Konzert Ohne Böhmische Polka“ hat die Stammkapelle sich für die „Slavonicka Polka“ entschieden. Ein weiteres Highlight war der Auftritt des „Supertalent Gewinners 2010“ Freddy Sahin-Scholl – auch bekannt unter dem Namen „Two Voices One Soul“. Übersetzt heißt dies soviel wie „Zwei Stimmen, eine Seele“. Damit ist sein gesangliches Talent gemeint mit welchem er die Fähigkeit hat neben Bariton auch Countertenor zu singen. Als seinem Aktuellen Album „For You“ sang er das Lied „Butterfly“. Am Flügel bewies er außerdem, dass man auch ohne Notenkenntnisse  Beethovens Klassiker „Für Elise“ aus dem Jahre 1810 mit einer persönlichen Note spielen kann. Selbst unser Bürgermeister Florian Glock hat bei diesem Konzert mitgewirkt. Bei dem Stück „Copacabana“ schwang er taktvoll den Shaker und begleitete so den Musikverein. In der zweiten Hälfte des Konzertes  freute man sich auf weitere Auftritte unserer Solokünstler.



Der Beginn war ganz im Sinne der klassischen Stammkapelle. Sie spielte das Stück „Rock Symphonie“. Moderne Rhythmen alternieren mit lyrischen Passagen in diesem Stück und genau diese Kontraste und diese Verschiedenheit machen dieses einteilige Werk zu einer fesselnden Komposition. Die letzten Solokünstler, welche noch nicht genannt worden sind, waren Lisa Pfitzenmaier und Axel Vieth. Die beiden haben mit vielen Xylophon Solostellen das Stück „Liszteria“ performt und ernteten dementsprechend großen Applaus.



Ein weiteres Highlight des Abends war das letzte Stück „Music“ welches Fabienne Kreczmarsky und Freddy Sahin-Scholl gemeinsam vorgeführt haben. Als Resultat gab es begeisterten Applaus mit Standing Ovations. Natürlich sehnten sich die Zuschauer auch nach Zugaben. Sowohl mit den Solokünstlern als auch ohne. Als Spielbeispiel ist hier der Marsch Schwabengrüße zu nennen. Komponiert wurde das Stück rund um die inoffizielle Landeshymne Württembergs.

Vielen Danke an alle Sponsoren und Helfer, ohne welche ein Konzert wie dieses nicht möglich gewesen wäre. 



70 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geesgarda Hocketse 2020

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation kann unsere Geesgarda Hocketse in diesem Jahr leider nicht wie gewohnt stattfinden. Damit Sie nicht ganz auf uns verzichten müssen, bieten wir dieses Jahr am 09

Fleckenfest/Open-Air-Konzert 2020

Das Fleckenfest kann, auf Grund der aktuellen Lage, dieses Jahr nicht stattfinden da Großveranstaltungen, Dorf- und Straßenfeste bis zum 31. August 2020 verboten sind. Am Fleckenfestwochenende hatten

© 2019 Musikverein Magstadt

  • Facebook MVM