Steckbrief

1908 - eine Musikkapelle wird geboren

Im Jahr 1908 wurde die erste Kapelle in Magstadt gegründet.

 

40 Mitglieder sollt ihr sein

Am 8. Oktober 1927 erfolgte im Gasthaus „Zum Schwanen“ die Umwandlung der Musikkapelle Magstadt in den Musikverein Magstadt.

Mit der Gründung eines Vereines gab es von nun an aktive und passive Mitglieder, sowie eine Vorstandschaft.

40 Mitglieder hatten sich an diesem Tag in eine Einzeichnungsliste eingetragen.

 

Musikverein Magstadt e.V. ab 1928

Im März 1928 wurde nicht nur das 20-jährige Bestehen gefeiert, sondern auch der Musikverein Magstadt ins Vereinsregister eingetragen.

 

100 Jahre jung

Als Musikverein Magstadt feiern wir im Jahr 2008 unser 100-jähriges Jubiläum.

Bis dahin war es ein Weg mit Höhen und Tiefen.

Zwei Weltkriege, die Weltwirtschaftskrise, die goldenen 50- er Jahre, den Bau eines eigenen Vereinsheims, Erfolge bei zahlreichen Wertungsspielen, aufopfernde Jugendarbeit– dies alles und noch viel mehr, hat der MV Magstadt erlebt, überstanden und vollbracht.

Darauf sind wir mit Recht stolz.

 

Heute sind wir ein Verein mit knapp 300 Mitgliedern, davon sind 50 Mitglieder in der Stammkapelle aktiv, in der Jugendkapelle musizieren 25 Mitglieder.

 

Das Orchester des MV Magstadt

Das Orchester der Stammkapelle spielt in der Oberstufe und hat ein breites musikalisches Repertoire.

Wir sind nicht nur versiert in der volkstümlichen Blasmusik sondern ebenso musikalisch in der konzertant-klassischen und auch modernen Musik zu Hause.

 

Der musikalische Leiter.....

Unser Dirigent Klaus Kreczmarsky vereint durch seine Wurzeln im Verein einerseits wie auch durch seine berufliche Ausbildung und hohe Musikalität andererseits optimal seinen hohen Anspruch mit unserem musikalischen Können.

 

..... und seine Pappenheimer

Als eingespieltes Team fühlen wir uns daher im Konzertsaal ebenso wohl wie im Festzelt oder auch im Tonstudio – wo wir im Oktober 2007 unsere 1. CD aufgenommen haben.

 

Zum guten Schluss

Wer nun neugierig auf uns geworden ist, dem empfehlen wir die Lektüre unserer Vereins-Chronik und auch das Stöbern auf unserer Homepage.